4. Ravensburg slammt

Unglaubliche Stimmung, atemberaubende Texte und Schokobananen. So lässt sich der vierte Poetry Slam in der Zehntscheuer in Ravensburg zusammenfassen. In spannenden und emotionalen K.O.-Runden traten acht sensationellen Poeten gegeneinander an. Theresa Hahl eröffnete den Abend und wurde mit frenetischem Applaus gefeiert. Die Lokalmatadoren Alex Simm und Nik Salsflausen  begeisterten mit Bodensee-Lyrik und Glaubensfragen. Der Österreicher Steffen Brinkmann ließ das Herz seiner Freundin mit einer Liebeserklärung höher schlagen, während Dennis Schulz mit Wortspielen beeindruckte. Ein Dank auch an Newcomerin Finchen, die erst zum ersten Mal vor über 200 Zuschauern auf der Bühne stand.

Den Abend krönten jedoch Bo Wimmer und Kilian Ziegler, die dem Publikum ordentlich einheizten und die Stimmung in ungeahnte Regionen hievten. Unvergessen werden wohl für immer der Huhn- und der PET-Beitrag bleiben. Sieger des Abends wurde mit knappem Applaus-Vorsprung der Schweizer Kilian Ziegler.

37 Gedanken zu „4. Ravensburg slammt“

  1. Pingback: Carlos
  2. Pingback: clarence
  3. Pingback: milton
  4. Pingback: nick
  5. Pingback: Rene
  6. Pingback: Ross
  7. Pingback: Arturo
  8. Pingback: craig
  9. Pingback: arthur
  10. Pingback: lewis
  11. Pingback: Lonnie
  12. Pingback: jon
  13. Pingback: Ruben
  14. Pingback: Roberto
  15. Pingback: Chester
  16. Pingback: maurice
  17. Pingback: clarence
  18. Pingback: Floyd
  19. Pingback: Tyrone
  20. Pingback: kurt
  21. Pingback: Bernard
  22. Pingback: jaime
  23. Pingback: James
  24. Pingback: Craig
  25. Pingback: Virgil
  26. Pingback: Dave
  27. Pingback: Derrick
  28. Pingback: Ray
  29. Pingback: claude
  30. Pingback: jacob
  31. Pingback: Austin
  32. Pingback: russell
  33. Pingback: Terrance
  34. Pingback: ernest
  35. Pingback: Zachary
  36. Pingback: ronald
  37. Pingback: Jeff

Kommentare sind geschlossen.